logo missio

  • Altersgruppe JugendlicheJugendliche
  • 7. Jg. Realschule, Gymn.
  • Nigeria, Senegal
  • Interreligiöser Dialog, Stereotyp, Islam, Speisevorschriften, Kleidervorschriften, Kopftuch, Dschihad
  • interaktives Hörspiel

Dieses Material zum interreligiösen Dialog besteht aus einem interaktiven Hörspiel und zugehörigem Arbeitsheft.

Im Hörspiel schlüpfen die Schülerinnen und Schüler in die Rolle von Chief Inspector Jan Cleverdon, um die Entführung eines Priesters in der Diözese Kaduna in Nigeria aufzuklären. Der Kriminalfall scheint religiös motiviert zu sein. Eine Lösung ist nur möglich, wenn es den Jugendlichen gelingt, religiöse Stereotype aufzubrechen und sich auf den Weg des islamisch-christlichen Dialogs zu machen.

Zur Vorbereitung des Hörspiels dient das gleichnamige Arbeitsheft, in dem sich die Jugendlichen mit grundlegenden Fragen der islamischen Lebenspraxis im Vergleich zum Christentum auseinandersetzen. Außerdem wird die Tragweite des interreligiösen Dialogs am Beispiel der Arbeit von missio-Projektpartnern in Nigeria und im Senegal aufgezeigt.

Eine Anleitung für den Einsatz im Unterricht und weiterführende Informationen finden sich im Leitfaden für Lehrkräfte. Dieses Material zum interreligiösen Dialog besteht aus einem interaktiven Hörspiel und zugehörigem Arbeitsheft.

Hinweis zum Hörspiel: Zum Anhören des Hörspiels laden Sie die zip-Datei auf Ihr Endgerät. Entpacken Sie diese und wählen Sie je nach Betriebssystem die Datei für Windows oder Apple. Öffnen Sie die Wiedergabeliste, damit Ihnen alle Tracks mit den entsprechenden Titeln angezeigt werden. Stellen Sie sicher, dass keine Zufallswiedergabe aktiviert ist, sondern die Tracks der Reihe nach automatisch durchlaufen können. Los geht's! Starten Sie mit Teil 1, Kapitel 1. Viel Spaß auf Spurensuche!

Für die weitere Auseinandersetzung zum Thema Interreligiöser Dialog gibt es Unterrichtsbausteine: Christen und Muslime gemeinsam auf dem Weg


Downloads:


Das Arbeitsheft können Sie kostenfrei bestellen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!